RUB » Abt. für Medizinische Mikrobiologie »NRZ für gramnegative Krankenhauserreger

Das Nationale Referenzzentrum (NRZ) für gramnegative Krankenhauserreger besteht seit Mitte Juli 2009.

Leitung:
Prof. Dr. Sören G. Gatermann
Telefon: 0234 - 32- 27467

Vertretung:
Dr. rer. nat. Niels Pfennigwerth (NRZ-Diagnostik)
Telefon: 0234 - 32- 26938
Dr. med. Agnes Anders (Hygiene- und Therapieberatung)
Telefon: 0234 - 32- 27888
Dr. rer. nat. Miriam Korte-Berwanger (PFGE-Typisierung)
Telefon: 0234 - 32- 26938

Unser Leistungsspektrum beinhaltet:

  • Beratung zur Diagnostik und Bedeutung von Resistenzmechanismen bei gramnegativen Bakterien, insbesondere bei Enterobacteriaceae, P. aeruginosa und A. baumannii
  • Ausschluss von Carbapenemasen (z. B. KPC, Metallobetalaktamasen, OXA-23/-24/-58) durch phänotypische und molekularbiologische Methoden. Nähere Informationen zur Einsendung entsprechender Isolate finden Sie hier.
  • ESBL-Typisierung durch PCR und Sequenzierung (leider nicht kostenfrei)
  • Untersuchung auf MCR-1 bei Colistin-resistenten Enterobacteriaceae ohne intrinsische Colistinresistenzmechanismen
  • Speziesdiagnose bei widersprüchlichen oder unklaren Ergebnissen
  • Typisierungsverfahren für epidemiologische Fragestellungen
  • Stammsammlung: Abgabe von Referenzstämmen für wissenschaftliche und diagnostische Zwecke auf Anfrage
  • Fortbildung: Laborkurse bzw. Vorträge zu routinetauglichen Methoden der Detektion von Resistenzmechanismen auf Anfrage

Wir bitten Labore in Nordrhein-Westfalen um Mithilfe bei der Studie des LZG.NRW zur molekularen Epidiemiologie von 4MRGN in Blutkulturen. Informationen dazu finden Sie hier.

Bild

Einsendescheine


  • +++ AKTUELL +++
    EUCAST warnt weiterhin vor der Colistinresistenztestung per Gradiententeststreifen . Diese zeigen teilweise deutlich geringere MHKs an, als mit anderen Methoden (z.B. Mikrodilution) gemessen, sodass es zu Kategorisierungsfehlern kommen kann.
    Das NRZ empfiehlt daher, Colistinresistenz ausschließlich mittels Mikrodilution zu untersuchen.

    +++ WICHTIG +++
    Aufgrund der deutlich gestiegenen Anzahl von Anforderungen zur Testung von Colistinresistenz können wir diese Untersuchung leider nicht mehr kostenfrei anbieten.
    Bitte sprechen Sie uns bezüglich der anfallenden Kosten oder einer Beratung zu Alternativen an.